Das Taschenmuschi und Mastubatoren Ratgeberportal

Diese Seite beschäftigt sich mit allem rund um das Thema Taschenmuschi. Dabei gibt es verschiedene Bereiche, wie etwa Testberichte von Masturbatoren, dem Vergleich einzelner Lustmuschis. Aber auch die unterschiedlichen Materialien und Bauformen werden hier behandelt. Zudem berichten wir über die Vor- und Nachteile verschiedener Hersteller und Online Shops zum kaufen von Sexspielzeug. Wem das alles noch nicht reicht, der findet jede menge nützliche Tipps und Tricks für den Umgang mit einer Taschenmuschi in unserem Ratgeberbereich. In Zukunft wird es auch noch ein Forum geben, in dem sich Besucher unserer Webseite über ihre Erfahrungen austauschen können.

Taschenmuschi selber bauen »       Zu unserem Ratgeber »       Zu den Fleshlight Girls »


Was ist eine Taschenmuschi?

Bei einer Taschenmuschi (oder Masturbator) handelt es sich um ein exklusives Sexspielzeug für Männer und dient als Masturbationshilfe bei der Selbstbefriedigung. Wie der Name es vermuten lässt, simuliert die Taschenmuschi häufig eine weibliche Vagina. Andere Modelle werden wiederum als Mundöffnung oder als Nachbildung eines Anus offeriert. An die Taschenmuschi fügt sich ein gummiartiger Schlauch an, der beim Eindringen den Penis des Mannes umschließen soll. Selbstverständlich werden auch die Schlauchformen in ganz unterschiedlichen Varianten angeboten.

Wie funktioniert ein Masturbator?

Im Grunde gibt es bei der Benutzung von einem Masturbator nicht viel zu beachten. Damit es nicht reibt, schmiert man die Öffnung mit ein wenig Gleitgel ein und führt sein Glied ein. Wie bei Sex mit einem realen Partner geht es dann rein, raus, rein, raus, etc. – ihr kennt das. ;) Durch die innere Struktur (auch Textur genannt) gibt es bei der Stimulierung sehr große Unterschiede. So gibt es komplett glatte Oberflächen, die nun nicht wirklich sehr intensiv sind. Aber es gibt auch Masturbatoren, mit sehr intensiven Texturen, die viele kleine Noppen, Rillen oder Stifte enthalten um eine sehr starke Stimulierung hervorzurufen.

Das neue Sexspielzeug richtig nutzen

Um sexuelle Befriedigung auch tatsächlich genießen zu können, ist ein sachgemäßer Gebrauch unerlässlich. Die meisten Modelle werden dahingehend auch mit einer Bedienungsanleitung ausgeliefert. Dies klingt zwar zunächst banal, sollte hingegen vom Nutzer ernst genommen werden. Für welches Modell sich der Käufer letztendlich auch entscheidet, es ist besonders wichtig, die Taschenmuschi stets mit einem geeigneten Gleitgel zu verwenden. Bei der Taschenmuschi handelt es sich um eine Nachbildung der weiblichen Vagina. Während die Vagina bei sexueller Erregung feucht wird und mithin das Eindringen des Penis erleichtert, besteht die Taschenmuschi aus einem Gummimaterial, das selbst keine Flüssigkeit bilden kann. Damit nunmehr keine Reizung des männlichen Glieds verursacht wird, sollte stets auf Hilfsflüssigkeiten vertraut werden. Allerdings sollten die Herstellerangaben des entsprechenden Gels studiert werden, da sich nicht jedes Gleitgel für die Verwendung mit einer Taschenmuschi eignet. Findet der Penis nunmehr mühelos den Weg in den Innenkanal der Taschenmuschi, kann sich der Mann nach eigenen Vorstellungen der Selbstbefriedigung widmen. Vor allem Nachbildungen des Anus sind besonders eng gestaltet, so dass ein langsames Eindringen ratsam ist. Modelle, die mit dem Lotus-Effekt ausgestattet wurden, können demgegenüber normal und auch schnell gebraucht werden. Der Mann stülpt sich die Taschenmuschi über sein Glied und kann sodann die Handbewegungen der Selbstbefriedigung durchführen. Es ist auch möglich, die Taschenmuschi immer wieder vom Penis zu entfernen, um anschließend wieder lustvoll in das Innere vorzustoßen. Die Verwendung sollte sich auch hier in erster Linie an den Vorlieben des Kunden orientieren. Der Phantasie sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt, so dass auch gerne zusätzliche Hilfsmittel, wie beispielsweise Pornofilme, zur Stimulation eingesetzt werden können.

Für wen sind Taschenmuschi geeignet?

unterschiedliche zielgruppenGlaubt man dem Fachhandel, so sind es inzwischen hauptsächlich Fernfahrer, die sich eine Taschenmuschi zu legen. Aber auch viele Paare finden Gefallen an dem Sexspielzeug und benutzen es zur Stimulation. Eine wirkliche Zielgruppe gibt es nicht (außer natürlich Männer), aber ob nun der 19 jährige Schüler, der 32 Jahre alte Bauarbeiter oder der Bänker in seinen 50ern. Dabei spielt es bei den Käufern auch selten eine Rolle, ob der jenige Single oder in einer festen Partnerschaft ist. Ebenso bei der sexuelle Orientierug gibt es mittlerweile keinen wirklichen unterschied mehr, aber dazu kommen wir später.

Wie real / gefühlsecht ist eine künstliche Vagina?

Gerade durch die patentierten, hautähnlichen Materialien verschiedene Hersteller fühlen sich die meisten künstlichen Vaginas extrem realistisch an. Sowohl vom Gefühl, aber auch vom Aussehen her lassen sich viele Materialien kaum von echter Haut unterscheiden. Sie sind schön weich, super dehnbar und sehr anschmiegsam. Zudem wird bei vielen die Körperwärme schnell angenommen und auch gespeichert. Auch wenn eine künstliche Vagina natürlich keinen echten Sexpartner ersetzen kann, so kommt sie doch sehr nah ran und wer gerade keinen Partner zur Seite Hand hat und mal etwas anderes als seine “Linke” erleben möchte, für den ist eine künstliche Vagina definitiv eine interessante Option.

Aus welchem Material ist eine Gummimuschi?

Wie der Name schon sagt, besteht eine Gummimuschi  oftmals aus … *trommelwirbel* … Gummi! bzw. gummiähnlichem Material. Es gibt verschiedene Materialien, wie etwa Latex oder Kautschuck. Viele Hersteller haben eigene, patentierte Materialien, die sich wirklich sehr echt anfühlen. Dazu gehören unter anderem Cyberskin, Pure Skin, UR3, Fanta Flesh oder Loveclone. Einige dieser Materialien, gerade ältere haben einen Eigengeruch, der erst nach einiger Zeit verschwindet. Neue Modelle bzw. “Generationen” der Materialien sind mittlerweile völlig geruchslos. Gerade ausgeklügelte Materialien sind mittlerweile sehr langliebig, sodass man mehrere Jahre Spaß mit seiner Gummimuschi haben kann, wenn man sie ein wenig pflegt.

Welche Unterschiede / verschiedenen Modelle gibt es?

Unterschiede bei TaschenmuschisDa es sich bei der Taschenmuschi um ein außergewöhnliches Sexspielzeug handelt, haben sich die Entwickler zum Teil sehr außergewöhnliche Modelle einfallen lassen. Einige Werke (Fleshlight Girls) simulieren die Vagina berühmter Pornostars. Dementsprechend werden sie häufig auch nach dem Vorbild benannt. Die Besonderheiten werden allerdings, wie so oft, erst im Innenleben der Taschenmuschi deutlich beziehungsweise spürbar. Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos und orientieren sich in erster Linie an den Vorlieben des Mannes. Es ist mithin entscheidend, dass sich der männliche Penis mit der Auswahl identifizieren kann. Der angehängte Schlauch (auch Insert genannt) wurde insoweit entweder genoppt, gerillt oder gewellt. Ein besonders authentisches Gefühl vermittelt die Lotus-Form vom Hersteller Fleshlight. Dabei handelt es sich um eine möglichst reale Nachbildung einer Vagina. Die Taschenmuschi ist folglich mehr, als nur ein beiläufiges Spielzeug. Vielmehr soll der Mann mithilfe der Taschenmuschi ein natürliches Gefühl vermittelt bekommen. Den Herstellern ist daher Authentizität ein ganz besonderes Anliegen.

Schließlich soll die Sexualität Spaß vermitteln, aber schlussendlich auch zum Erfolg verhelfen. Da Männer nicht über eine einheitliche Penisgröße verfügen, wurde der innere Schlauch ebenfalls an die Maßvorstellungen des Kunden angepasst. Lange und dicke Schläuche sind ebenso gefragt wie kurze und dünne. Ferner möchten Käufer ihre Vorlieben mit der Taschenmuschi ausleben können. Daher wurde der Innenkanal auch mit solchen Vorstellungen harmonisiert. Ganz unterschiedlich sind auch die Preisvorstellungen der Hersteller. Je hochwertiger die verwendeten Materialien der Taschenmuschi sind, desto mehr muss der Verbraucher auch bezahlen. Allerdings ist dieser Umstand gerechtfertigt, da es sich bei der Taschenmuschi nicht um ein einmaliges Hilfsmittel handelt. Soll die Taschenmuschi indes als lustiges Präsent oder auch als kurzzeitiges Erlebnis Verwendung finden, sind sicherlich bei den Möglichkeiten Kompromisse nicht ausgeschlossen. Auf den Preis haben außerdem Sonderwünsche des Kunden Einfluss. Beispielsweise möchten manche Käufer eine Nachbildung eines Unterleibs erwerben. Dadurch werden zusätzliche Materialien verarbeitet, die zuletzt Auswirkungen auf den Verkaufspreis haben.

Wie teuer sind Masturbatoren?

Die Frage lässt sich nicht so leicht beantworten und ähnelt der Frage, wie Teuer ein Auto ist. Zum einen gibt es sogenannte Travelpussy, die aus einer einfachen Plastikschlauch mit doppelter Innenwand bestehen und sich somit zu einer Röhre formen lassen. Durch Luft oder Wasser im inneren wird die Kanal relativ eng gehalten, sodass es zu einer Stimulierung durch druck kommt. Eine solche Travelpussy gibt es bereits ab ca. 3,- EUR und sind unter anderem auch an sogenannten Taschenmuschi Automaten (z.B. auf Rasthof-Toiletten oder auch in (Sex-)Kinos) erhältlich. Aber natürlich ist hier das Gefühl nicht wirklich berauschend.

Eine Preisklasse höher gibt es dann relativ simple Masturbatoren, die schon sehr ordentlich verbaut sind. Sie bestehen aus einem Case (einer Plastikhülle) sowie einem Insert (einer Gummitextur im inneren). Diese Masturbatoren fangen bei etwa 20,- EUR an und gehen, je nach Qualität und Zusatzfunktionen weiter hoch.

Wer einen hochwertigen Mastubator sein eigenen nennen möchte, sollte schon etwas 50,- bis 70,- EUR in die Hand nehmen (höhö) und sich zum Beispiel ein Produkt des Herstellers Fleshlight kaufen, hier macht man definitiv nichts verkehrt, hat ein super Gefühl und lange Zeit Spaß.

Ein wenig teurere werden gleichwertige Masturbatoren mit einem batteriebetriebenen Vibrator, der als Masturbationshilfe ohne eigenes Zutun dienen kann. Hier sprechen wir von etwas 100,- EUR. Aber auch hier gibt es Unterschiede, wie etwa die Qualität oder die Materialien.

Höhere Preisklassen sind dann keine typischen Masturbatoren mehr, sondern es geht eher in die Richtung Sexpuppe / Real Doll. Hier kann man gut und gerne mehrere tausend Euro für eine gute “Real Doll” hinlegen. Aber das ist ein anderes Theme, wir bleiben bei den typischen Masturbatoren.

Wo kann man eine Lustmuschi kaufen?

Wo Lustmuschi kaufen?Mal wieder ein neues Synonym, denn eine Taschenmuschi ist, vor allem in Süddeutschland auch als Lustmuschi bekannt. Aber zurück zu eigentlichen Frage. Lustmuschis können mittlerweile, wie nahezu jedes Sextoy, an sehr vielen Stellen gekauft werden. Zum einen gibt es die Travelpussy, wie oben erwähnt, an öffentlichen Toiletten (z.B: Rasthof oder Kino). Dann kann man Lustmuschi natürlich in einem lokalen Sexshop kaufen. Wem das zu peinlich sein sollte, der sollte seine Lustmuschi bei eBay oder Amazon bestellen.

Aber gerade der Markt der Sexspielzeuge ist mittlerweile im Internet riesen groß und keine Grauzone mehr. So gibt es viele auf Sextoys spezialisierte Online Shops, wie etwa Beate-Uhse, Orion, amorelie oder eis.de die ein riesen Sortiment an Lustmuschis haben.

Kann man eine Taschenmuschi zurückgeben?

Jain. So lange die Taschenmuschi ungeöffnet und vor allem ungebraucht ist, gibt es kein Problem wenn man sie aus “niederen Gründen” (gefällt mir nicht, hab doch keine Lust drauf, brauch das Geld für was anderes) zurück geben will. Aber auch, wenn sie nach kurzer Zeit kaputt geht, besteht ein Rückgabe recht. Hier muss man sich den Shop persönlich anschauen bzw. mit dem Support sprechen, in wie weit man einem entgegen kommt. Somit lässt sich diese Frage pauschal nicht beantworten.

Wie kann man eine Taschen Muschi diskret bestellen?

Apropos online bestellen. Natürlich gibt es einen bestimmten Grund, warum man seine Taschen Muschi online bestellen möchte. Zum einen, machen wir uns nichts vor, natürlich aus Bequemlichkeit. Man drückt auf den “Kaufen Button” und innerhalb weniger Tage ist das Produkt in unserem Briefkasten. Aber auch der Preis bei großen Online-Shops ist oftmals besser als der bei lokalen Sexshops. Aber gerade bei dem Thema Taschen Muschi sind diese 2 Punkte vermutlich weniger interessant, sondern es geht einfach um Diskretion. Hier ist es bei den meisten Sexshops so, dass die Pakete kein Hinweis auf ihren Ursprung oder Inhalt haben. So weiß weder der Postbote, noch die Mitbewohner oder Eltern was denn da in dem kleinen Päckchen ankam. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich beim Bestellen seiner Taschen Muschi auf dem entsprechenden Online Shop umschauen, ob ein diskreter Versand angeboten wird.

Ist eine künstliche Muschi nicht peinlich?

Künstliche Muschi peinlichDa wir gerade beim Thema peinlich sind, ist diese Frage natürlich vollkommen legitim. Ob und in wie fern es einem peinlich ist, eine künstliche Muschi sein eigen zu nennen bzw. mit dieser Sex zu haben, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Natürlich ist es am Anfang etwas fremdes und ungewohntes. Das kann einem auch schnell peinlich vor kommen, aber der eigentliche Punkt, nämlich ein Sextoy zu besitzen ist alles andere als Peinlich. Eine künstliche Muschi wird gern als Gegenstück zum klassichen Vibrator gesehen. Und laut verschiedenen Umfragen und Studien hat vermutlich jede 5. Frau über 18 Jahre in Deutschland einen Vibrator.

Um dieser Aussage mal eine Zahl zu geben, hier ein kleines Rechenbeispiel anhand der Zensusdaten mit dem Stand von 2014:

  • Bevölkerung: 81 000 000
  • Davon weiblich: 41 000 000
  • Davon älter als 18: 35 000 000

Wenn nun jede 5. Frau (also 20% davon) einen Vibrator hat, sind es sage und schreibe: 7.000.000 Frauen alleine in Deutschland. Somit kannst du davon ausgehen, dass du in deinem Bekanntenkreis nicht der einzige mit einem Sexspielzeug sein wirst. ;)

Gibt es Masturbatoren auch für homosexuelle Männer?

Masturbatoren für homosexuelle MännerJa, natürlich. Homosexualität ist längst nichts “abnormales” mehr (auch wenn es einige weiterhin schwer mit der Anerkennung tun) und somit ist auch der Sexspielzeug Markt vor einiger Zeit auf diesen Zug aufgesprungen. So bietet zum Beispiel Fleshjack, eine Produktreihe des Herstellers “Fleshlight”, die originalen Abdrück von männlichen Pornostars. Zwar ist das hier natürlich keine “Taschenmuschi”, aber eben ein klassicher Masturbator. Von den Darstellern gibt es Originalabdrücke des Mundes oder des Hintereingangs. Zwar ist das Insert, also die Innere Textur meisten gleich, wie bei den weiblichen Vagina Abdrücken, aber die eigentliche Öffnung eignet sich somit perfekt für die sexuelle Lust am anderen Geschlecht. Und diese Produkte sind nicht nur für homosexuelle Männer geeignet. Auch für “Heteromänner”, die einfach die Fantasie haben sich dem gleichen Geschlecht zu nähern und einfach mal etwas ausprobieren wollen, oder ein “echtes Gegenüber” können sich ein mal an solch einem Masturbator probieren.

Taschenmuschis – auch als Sexspielzeug für Paare

Taschenmuschis sind nicht nur für einsame Stunden für Ihn, sondern können genau so gut von Paaren zusammen benutzt werden. Dabei ist es egal, ob es als “Ersatz” dient, wenn die Freundin einige Tage “außer Gefecht” gesetzt wird, man sich einfach einen dritten Part im Bett wünscht und es ausprobieren möchte, bevor man sich eine echte, dritte Person dazu holt, oder aber auch wenn die Frau oder der Mann die Fantasie hat, dass einer dabei zuschaut. Ebenso können Taschenmuschis die Zeit alleine, wenn der Partner auf Geschäftsreise ist, überdecken oder aber, wenn einer mal wieder Kopfschmerzen hat. ;) Wie man sieht, gibt es viele Gründe, wieso Taschenmuschis auch ideal als Sexspielzeug für Paare verwendet werden kann.

Mein Freund hat eine Taschenmuschi …

Sexspielzeug für PaareEin sehr sensibles Thema, das man so pauschal natürlich nicht beantworten kann. Wer den vorherigen Absatz gelesen hat, dürfte hier eigentlich überspringen – falls nicht, hier mal mein Gedankengang. Natürlich ist es im ersten Moment komisch, wenn man denkt, dass der Freund es mit einem Stück Plastik treibt. Viele Frauen (auch in Beziehungen) nutzen einen Vibrator; vielleicht sogar du; und der Partner fühlt sich dadurch nicht gestört. Denn wieso auch, kein Sexspielzeug der Welt schaft es eine ernste Konkurrenz darzustellen. Somit musst du dir auch keine Sorgen machen, dass dein Freund eine Taschenmuschi sein eigen nennt.

Es kann sogar etwas positives sein, denn zum einen lässt sich mit einer Taschenmuschi die Ausdauer trainieren, wovon die Mädels letztendlich auch was haben. Aber auch der Umgang mit der eigenen Sexualität ist für einen Menschen enorm wichtig. Somit solltest du dir keinen Kopf machen und es einfach hinnehmen. Ob man dann auch so weit gehen sollte, dass die Taschenmuschi mit zum Akt dazugezogen wird, das muss natürlich jeder für sich entscheiden.

Wichtig ist nur, dass ihr von Anfang an offen über das Thema redet. Hier sollte nichts heimlich gekauft oder genutzt werden. Klärt die Fakten und wenn es dem Partner nicht ganz koscher ist, sollte man auch auf seine Sexspielzeuge verzichten. Das gilt nun nicht nur für die Taschenmuschi des Herren, sondern auch für Vibratoren und Dildos bei den Damen.

Mit einer Gummimuschi die Ausdauer trainieren

Wer das Problem hat, dass er beim Sex relativ früh kommt, dem kann eine Gummimuschi definitiv auch aus medizinischer Sicht hilfreich sein. Denn zum einen kann man mit einer künstlichen Vagina so gesehen mach was man will. Wenn man also 10x kurz vor dem Höhepunkt aufhört, ist es kein Problem. Auch wenn man sich Stundenlang damit beschäftigt, gibt es keinen der doch lieber noch mal ins Kino will oder ähnliches.

Es gibt sogar speziell für das Ausdauer-Training konzipierte Gummimuschi, wie etwa die Stamina Training Unit (kurz STU) aus dem Hause Fleshlight. Wenn du also das Problem hast, frühzeitig zu ejakulieren oder einfach noch nicht so erfahren bist, was das Thema Sex angeht, ist eine Gummimuschi ein guter Freund und Helfer, dem “Lampenfieber” entgegen zu wirken.

Die Reinigung seiner Gummimuschi?

Reinigung seiner GummimuschiOk, das ist nun kein wirkliches Synonym, sondern eher ein vulgärer Ausdruck für eine Taschenmuschi, aber da wir ja möglichst viele Informationen auf unserem Portal weitergeben möchten, ist auch der Begriff Wichsmaschine ein “muss”. Vorab: Die Reinigung ist besonders wichtig und hat viele Gründe. Der wohl wichtigste ist die Hygiene. Denn Hygiene ist nicht nur beim realen Sex eines der wichtigsten Kriterien. Auch die Taschenmuschi möchte vom Verwender nach dem Gebrauch ordentlich gereinigt werden. Dies ist schon deswegen sinnvoll, da sich in den Rückständen mit der Zeit Bakterien einlagern können. Solche Keime können indes beim Mann Krankheiten verursachen, die sicherlich nicht wünschenswert sind. Mit wenigen Handgriffen lässt sich das Sexspielzeug hingegen reinigen und kann bei nächster Gelegenheit wieder sorgenfrei genutzt werden.

Denn wenn man mehrmals Spaß mit seiner Wichsmaschine hatte und somit auch Gleitgel und andere Überreste übrig bleiben ist es möglich, dass sich schnell Pilze bilden könen und somit ist es nicht nur verdammt eklig, sondern auch gesundheitlich nicht wirklich empfehlenswert. Aber ich denke ich erzähle hier nichts neues und jeder sollte wissen, dass man vor/nach dem Geschlechtsverkehr (egal ob mit einem realen Partner oder einem Sextoy) sich selbst und natürlich auch “sein Gegenüber” gründlich waschen sollte. Zeitgleich erhöht eine gute Pflege auch die Lebensdauer einer Wichsmaschine – und da man damit möglichst Jahrelang Spaß haben möchte, sollte man stehts auf die Reinigung achten.

Gereinigt wird eine Wichsmaschine am besten, in dem man das Insert heraus nimmt und einige Minuten mit Wasser (von beiden Seiten) ausspült. Hier ist darauf zu achten, dass die meisten Taschenmuschis nicht mit handelsüblicher Seife gewaschen werden sollen, da die oft parfümierten Seifen das Material angreifen- und porös machen können.

Nachdem die Taschenmuschi mit dem Mittel gereinigt wurde, sollte sie ausreichend getrocknet werden. Damit sich tatsächlich keine Rückstände im Innenschlauch bilden können, kann die Taschenmuschi während der Trockenphase mit einem saugfähigen Tuch gefüllt werden. Das Tuch kann anschließend wieder entfernt und die Taschenmuschi wie gewohnt eingesetzt werden.

Wer mehr zum Thema Hygiene & Reinigung wissen will, sollte sich unseren Ratgeber-Artikel anschauen.

Einweg-Masturbatoren, wie die bereits angesprochene Travelpussy sollte man natürlich nicht reinigen, sondern wie ein Kondom nach dem Gebrauch entsorgen.

Kann man durch eine Gummi Muschi Krankheiten bekommen?

Wie im vorherigen Abschnitt erwähnt, kann es bei der falschen Reinigung einer Gummi Muschi zu Krankheiten kommen, genau so wie wenn man sich selbst und sein bestes Stück nicht wäscht. Daher sollte dieser Absatz definitiv nicht abschreckend wirken, sondern lediglich darauf hinweisen, immer brav ins Bad zu gehen. Aber auch die Frage, ob die Materialien einer Gummi Muschi gesundheitsschädlich sind, ist natürlich auch nachvollziehbar und gerne gehe ich hierauf ein: Kurz und knapp: Nein. Die meisten Materialien sind natürlich komplett ungefährlich, lediglich mit billigen “China Kopien” wäre ich persönlich vorsichtig. Bevor ich mein bestes Stück in die Nähe einer billigen, nach Chemie riechenden Gummi Muschi lasse, zahle ich doch lieber ein paar Euro mehr und weiß, dass ich Qualität bekomme, wo nicht nur auf den reinen Profi ausgegangen wird, sondern man auch einiges in die Überprüfung des Produktes investiert, so wie es etwa Fleshlight macht, mit über eine Million Dollar an Entwicklungskosten.

Kann man eine Mastubator reparieren?

Mastubator ReparierenTheoretisch kann man alles reparieren, von einem Fahrradreifen, über einen Kühschrank bis hin zu seinem Dach und auch eine Raumkapsel, lässt sich reparieren. Die Frage ist nur immer, in wie fern lohnt es sich. Denn zum einen kostet das ganze natürlich Zeit und je nach Größe des Risses (o.Ä.) kann das später auch ganz schön unästhetisch aussehen.

Wenn es nur kleine Risse sind, gibt es beispielsweise Spezialkleber wie etwas das “Toy Repair Set & Special Glue” Set. Mit dem Kleber, einer Mini-Spachtel und etwas Flickfolie lassen sich Löcher in der Gummipuppe oder auch Risse in dem Masturbator reparieren, sodass man kaum noch etwas davon sieht. Der Kleber bleibt auch nach dem Aushörten total durchsichtig. Man sollte den Kleber gleichmäßig verteilen, sodass keine Kanten entstehen, an denen man sich verletzten könnte. Nach Auftragen sollte man seinen Masturbator 24 Stunden zum aushärten zur Seite legen und optional mit einem Buch o.Ä. beschweren. Sollte der Riss nach kurzer Zeit wieder auftreten, so bleibt letztendlich nur der Austausch des Inserts oder der Kauf eines neuen Masturbators. Davon gibt es ja zum Glück genug. ;)

Tabuthema Sexspielzeug – Ist eine Taschenmuschi sinnvoll?

Sexualität ist dem Menschen angeboren. Öffentlich werden nur wenige Menschen über den Gebrauch von Hilfsmitteln diskutieren. Es ist allerdings belegbar, dass viele Frauen und Männer auf Sexspielzeuge zurückgreifen, um die eigene Lust zu befriedigen. Wie andere Modelle auch, bietet die Taschenmuschi lediglich eine Möglichkeit, die individuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Interessenten, die sich dennoch unsicher sind, sollten vor einem Kauf Rücksprache mit dem Verkäufer halten. Ebenfalls können Mediziner über einen sachgemäßen Gebrauch umfassend informieren. Es ist entscheidend, dass sich der Verwender mit der Wahl identifizieren kann. Aufgrund der Produktvielfalt kommen ihm die Hersteller bestmöglich entgegen. Mittels der Taschenmuschi lernen Konsumenten ihren Körper auf andere Art und Weise kennen. Sie bietet ein exklusives Sexerlebnis, auch wenn die verwendeten Materialien künstlicher Natur sind. Vielleicht macht auch das den besonderen Reiz aus. Es ist indes wichtig, sich mit der Situation nicht überfordert zu fühlen. Selbstbefriedigung ist kein peinlicher Akt, für den sich der Mensch schämen müsste. In Anbetracht dessen, sollten Interessierte eine Taschenmuschi jedenfalls ausprobieren, um sich selbst ein Bild von den Möglichkeiten machen zu können. Die Produktion jedenfalls ist flexibel, um auch ausgefallene Wünsche umzusetzen. Aufgrund der kompakten Größe, kann die Taschenmuschi auch bequem und diskret transportiert werden. Vielseitige Vorkehrungen für den Gebrauch sind ferner nicht zu beachten. Insofern konnte sich das neuartige Sexspielzeug auf dem Markt zunehmend etablieren.

Was heißt Taschenmuschi auf englisch?

Ähnlich wie die vielen Synonyme, die du nun hier auf der Seite gehört hast, gibt es auch im englischen verschiedene Begriffe. Der gängigste (und am ehesten an die Taschenmuschi angelehnt) ist wohl der Begriff “Pocket Pussy“. Ansonsten gibt es noch den Begriff “Artificial Vagina”, was auf deutsch so viel wie künstliche Vagina bedeutet und auch der Begriff “Fake Vagina” fällt des öfteren im englischsprachigem Raum. Ansonsten gibt es einige Begriffe, wie etwas Travel Pussy, die es sowohl im Englischen, als auch im Deutschen gibt. Und natürlich gibt es auch den sehr allgemeinen Begriff “Masturbator”.

Ich habe schon oft den Begriff “Seemannsbraut” gehört, woher stammt der?

SeemannsbrautBesonders der Begriff Seemannsbraut lässt durchblicken, dass eine Taschenmuschi keine Erfindung der Neuzeit und ein kulturgeschichtlicher Gegenstand ist. Für die Männer auf hoher See, denen oft wochenlang ein Landgang verwehrt war, war die Seemannsbraut ein der Vagina nachempfundenes Werkzeug für die Selbstbefriedigung. Das damals verwendete Material war aus Leder und Ziegenhäuten. Manche Seemannsliebchen bestanden auch aus Wachs. Luxusausführungen waren mit einer Pneumatik versehen, mit der Öl ins Innere der künstlichen Vagina gepumpt werden konnte. Nicht nur bei Seefahrern waren Taschenmuschis begehrt. Auch Soldaten waren erfindungsreich und bastelten sich ihre eigene Taschenvagina, die später aus Kautschuk und Latex gefertigt wurde.

Wo kann man Masturbatoren überall nutzen?

Die Anwendungsbereich zur Verwendung für einen Masturbator sind nahezu unbegrenzt.

  • Zum einen natürlich im Bett, dem wohl klassichsten Ort zum Masturbieren
  • Dann aber natürlich auch während eines netten Filmchens vor dem dem PC oder dem TV
  • Einige Masturbatoren sind Wasserdicht und haben einen extra Saugnapf zum besfestigen an Fließen. Somit lässt sich das Sextoy auch gut und gerne unter der Dusche verwenden.
  • Für die die es etwas aufregender wollen: Sex am Arbeitsplatz. Natürlich kann man seinen Masturbator auch mit ins Büro nehmen.
  • Wer oftmals unterwegs / auf Reisen ist und keine Lust hat einen großen Masturbator mitzunehmen, der sollte sich alternativ mal eine Travel Pussy anschauen.
  • Natürlich kann man mit seinem Spielzeug auch im Pornokino seinen Spaß haben, dort gibt es oftmals sogar extra “Taschenmuschi Automaten”
  • Und ansonsten natürlich an jedem Ort, der einem in den Sinn kommt. Wie beim realen Sex sind einem hier (fast) keine Grenzen gesetzt.

Was genau ist eine Travel Pussy?

Wie schon 1-2 mal kurz angeschnitten, handelt es sich bei einer Travel Pussy (oder Reise Muschi) um eine reltiv einfach gestrickte künstliche Vagina, die man zum Beispiel auf reisen mit nehmen kann. Ein Päckchen ist nicht größer als eine Schachtel Zigaretten und beinhaltet eine Plastiktüte, die man aufblasen oder mit Wasser befüllen kann um anschließend seinen Spaß zu haben. Jedoch ist eine Travel Pussy von der Qualität und der Intensität her nicht wirklich vergleichbar mit einem richtigen Masturbator. Einfache Varianten, gibt es in Sexkinos am Automaten und können während der Vorstellung benutzt werden.


Hast du noch weitere Fragen? Schreib sie uns in die Kommentare und wir versuchen schnellstmöglich zu antworten. :)